Einkaufsliste-Apps: 7 geniale Apps im Überblick (2021)

carlos founder profil scaled e1610896322934

Carlos | | 8 Minuten

einkaufsliste-apps-hero
Du befindest dich hier:

Wir stellen dir die besten Einkaufliste-Apps für iPhone und Android vor, mit denen du beim Einkaufen bares Geld sparen wirst.

Einkaufslisten sind ein geniales Tool, um beim Einkaufen Geld zu sparen. Einkaufsliste-Apps bieten dir zudem den Vorteil, dass du deine Liste jederzeit digital abrufen kannst.

Um dir die Auswahl zu erleichtern, haben wir die sieben beliebtesten Apps für dich getestet.

  Inhaltsverzeichnis

Geld sparen beim Einkaufen

Eine Sache, die mir immer wieder auffällt, ist dass kaum jemand mit System einkauft. Man muss im Leben zwar nicht alles vorplanen, aber mit ein wenig mehr Planung kannst du eine Menge Geld sparen.

In meinem ersten Monat mit Einkaufslisten habe ich 40 Euro gespart. Auf das Jahr gerechnet sind das 480 Euro. Über 30 Jahre investiert werde ich allein mit diesen Ersparnissen ein Vermögen von 40.000 Euro aufbauen können.

Eine Einkaufsliste-App bietet dir einen idealen Überblick. Anstatt Rezepte auswendig zu lernen, trägst du die Zutaten einfach in die App ein und hakst sie ab, nachdem du im Supermarkt warst. 

Zusätzlich zum Geld sparst du eine Menge Zeit, da ganz genau weißt, was du einkaufen musst.

Einkaufsliste-Apps im Überblick

Egal ob Student oder Rentner – die Auswahl an Apps ist riesig. Im Folgenden findest du die besten Einkaufsliste-Apps, die wir gefunden haben.

Pon - Die mobile Einkaufsliste

Wer auf eine besonders smarte Einkaufsliste setzen möchte, ist mit Pon gut bedient. Die App kannst du sogar mit mehreren Leuten nutzen und ist ideal für Paare oder WGs geeignet. Außerdem kannst du z.B. einzelne Artikel nach Supermärkten einteilen.

Ein weiteres Feature ist die Integration von Geofencing. Die App erinnert dich automatisch per Push-Benachrichtigung an offene Einkaufslisten, sobald du am Einkaufsort vorbeiläufst.

Vorteile

Nachteile

Unser Score
4,8/5
4.5/5
app-store

Out of Milk

Out of Milk vereinfacht dir das Erstellen und Teilen von Einkaufslisten mit deinen Freunden und Familie. Was ich an der App besonders schätze, ist ihre intuitive Bedienung und Übersichtlichkeit. Auch das Drag-and-Drop Feature hat uns überzeugt. Damit kannst du aufgebrauchte Produkte bequem wieder auf die Liste setzen.

Ähnlich wie bei Pon kannst du neue Artikel auch per QR-Code hinzufügen. Außerdem bietet dir die App eine breite Auswahl an vorgefertigten Einkaufslisten, um dir die Erstellung noch leichter zu machen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Vorteile

Nachteile

Unser Score
4,5/5
4.5/5
app-store

Einkaufszettel Spracheingabe

Diese App zeichnet sich ebenfalls durch eine sehr einfache Bedienung und umfangreichen Funktionen aus. Per Spracheingabe kannst du neue Artikel auf deine Einkaufsliste legen oder alternativ auch per Drag-and-Drop.

Highlight der App ist der sogenannte Rezepte-Modus, der mich persönlich stark an HelloFresh erinnert. Du wählst ein Rezept aus und die App erstellt dir automatisch deine Einkaufsliste. 

Vorteile

Nachteile

Unser Score
4,4/5
4.5/5

Überliste

Auch diese digitale Einkaufliste hilft dir dabei, schnell eine To-do-Liste für deine Einkäufe zu erstellen. Du kannst deine Liste am Laptop erstellen und mit deiner Smartphone-App synchronisieren.

Das Design der App ist sehr clean und frisch, was mir persönlich sehr viel Spaß macht.

Vorteile

Nachteile

Unser Score
4,2/5
4.5/5

Die Einkaufsliste

Diese App setzt auf eine bunte Optik. Als Nutzer kannst du dich zwischen verschiedenen Farb-Schemata entscheiden, die am besten zu dir passen. Einkaufslisten können in wenigen Klicks mit deinen Freunden und Familie geteilt werden.

Außerdem musst du dich nicht Registrieren, um die App zu nutzen.

Vorteile

Nachteile

Unser Score
4,3/5
4.5/5

Bring!

Bring! gehört zu den umfangreichsten Einkaufslisten-Apps, die ich getestet habe – und zu den besten. Du kannst die App zusätzlich auf deiner Smartwatch nutzen.

Du kannst sämtliche Einkaufslisten mit deinen Freunden teilen und um Mengenangaben und sogar Fotos ergänzen. Besonders viel Spaß hat mir auch hier die Rezepte-Funktion gemacht. Für alle unkreativen Köche ein absolutes Muss.

Ein wesentlicher Nachteil ist die für uns teilweise nervige In-App Werbung, die nur im Premium-Modell verschwindet. Dieses kostet dich entweder 1,99€ pro Monat oder 12,99€ im Jahresabo.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Vorteile

Nachteile

Unser Score
4,6/5
4.5/5

Listonic

Auch List0nic bietet die Möglichkeit deine Einkaufslisten übersichtlich zu gestalten und mit anderen Nutzern zu teilen.

Die Spracheingabe und die Kategorisierung (automatisch oder manuell) von Produkten ist gut umgesetzt. Auch Listonic empfiehlt Rezepte, was gerade für unkreative Köche eine hilfreiche Funktion ist.

Leider lässt sich die In-App Werbung auch bei dieser Einkaufsliste-App nur per Premium-Upgrade loswerden (0,99€ pro Monat | 17,99€ pro Jahr).

Vorteile

Nachteile

Unser Score
4,7/5
4.5/5

Fazit - Unser Testergebnis

Mein absoluter Favorit unter den Einkaufsliste-Apps ist Bring! Ich bin großer Fan der Einfachheit und des breiten Funktionsumfangs der App. Da ich kein besonders kreativer Koch bin, hilft mir die Rezepte-Funktion immer wieder dabei, neue Dinge auszuprobieren.

Unabhängig von meinem persönlichen Geschmack, kann ich euch nur empfehlen die Apps einfach mal zu testen. Alle oben vorgestellten Apps sind ideal, um eure Einkaufsplanung zu optimieren und Geld zu sparen.

Wer keine zusätzliche App auf dem Handy haben möchte, kann auch die integrierten Notiz-Apps nutzen, die jedes Betriebssystem mit sich bringt. Auch da kannst du in wenigen Klicks solide Einkaufslisten erstellen.

BEYOND SAVING

Website Design by Felicis Design 🤍