Die 14 besten Finanz-Apps für 2020 im Vergleich

verfasst von
verfasst von

Carlos Link-Arad
Gründer von Beyond Saving

beste-finanz-apps-hero
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email
Share on whatsapp

Weißt du wie viele Menschen in Deutschland der Meinung sind, dass sie nicht mit ihren Finanzen klarkommen?

37 Millionen.

Unser Konsumverhalten ist stark von Emotionen getrieben. Durch die Möglichkeiten, überall zu konsumieren, werden wir nach und nach zu Opfern eines profitgetriebenen Systems.

0-Prozent-Finanzierungen, Online-Kredite und der hemmungslose Konsum verführen immer mehr Personen dazu, einen Lebensstandard zu führen, den sie sich eigentlich gar nicht leisten können.

Kennst du den Spruch „Am Ende des Geldes immer noch zu viel Monat übrig“?

Ich versichere dir: Über 50% der Deutschen kommen mindestens zweimal im Jahr in diese Situation.

Daher wird es Zeit für ein Umdenken.

Es gibt nämlich nicht nur Shopping-Apps, sondern auch Finanz-Apps, die dir dabei helfen, deine Finanzen unter Kontrolle zu halten. Diese kannst du ganz bequem über deinen App-Store (oder Play Store) auf dein iPhone (oder Android Phone) downloaden.

Das Ökosystem an Finanz-Apps ist so riesig, dass wir uns dachten: Eine Infografik muss her!

Here you go…

beste-finanzapps-2020-übersicht
Falls dir noch mehr Apps einfallen: Ab in die Kommentare damit!

Wir haben uns im Artikel auf die folgenden fünf Kategorien beschränkt:

  1. Finanz-Apps für den besseren Überblick
  2. Haushaltsbuch Apps
  3. Rechnungen teilen
  4. Finanz-Apps, die dir beim Sparen helfen
  5. Versicherungs-Apps
  6. Mobile Banking

Lass uns loslegen.

Inhaltsverzeichnis

Die besten Finanz-Apps für den besseren Überblick

Budgetplanung ist das A und O, wenn du deine Finanzen in den Griff und deinen Kopf frei für andere Dinge bekommen möchtest.

Das weißt du wahrscheinlich schon, aber der schwerste Teil ist bekanntlich die Umsetzung.

Für den Einstieg empfehlen wir die folgenden Finanz-Apps.

Viele davon sind so einfach zu bedienen, dass du irgendwann gar nicht mehr merkst, dass du sie gerade nutzt.

Sie werden dir dabei helfen, vorausschauend zu planen, Kosten und Komplikationen bei versäumten Zahlungen zu vermeiden und zu erkennen, an welchen Stellen du noch Geld sparen kannst.

finanzguru-logo

Finanzguru

Gründung: 2015
Nutzerzahl: >450.000
App Store*: 4,7/5,0
Play Store:* 4,6/5,0
Website: www.finanzguru.de

Die Finanz-App Finanzguru hilft Menschen dabei, den Überblick über deine Bankkonten und Verträge zu behalten. Durch die Anbindung externer Konten entsteht eine umfassende Übersicht über deine Finanzen.

Zusätzlich erkennt Finanzguru zukünftige Auszahlungen und verhindert somit böse Überraschungen.

Besonderheiten:

  • Anbindung externer Bankkonten
  • Smarte Analysen deines Ausgabeverhaltens
  • Automatisches Vertragsmanagement inkl. "Vertragswecker"
  • Individuelle Spartipps (Welche Bahncard lohnt sich? Kann ich beim Stromvertrag sparen?)
treefin-logo

treefin

Gründung: 2014
Nutzerzahl: >50.000
App Store*: 4,3/5,0
Play Store:* 4,0/5,0
Website: www.treefin.com

Ähnlich wie bei Finanzguru kannst du mit treefin alle deine Konten aggregieren und dein Budget so besser kontrollieren.

Im Gegensatz zu Finanzguru gibt es treefin auch als Web-App. Das ist ganz praktisch.

Besonderheiten:

  • Treefin auch als Web-App verfügbar
  • Über 3.000 Banken akzeptiert
  • Digitaler Versicherungsordner
  • Monatliches Budget, Umsatzkategorisierung und Depotüberblick

Die besten Haushaltsbuch Apps

Einen Überblick über deine Finanzen zu haben, ist extrem wichtig.

Ich nutze dafür seit einigen Jahren ein Haushaltsbuch.

In der Vergangenheit wurde meistens ein Heft mit Einnahmen und Ausgaben geführt – heute nutzen Menschen jedoch spezielle Finanz-Apps.

Apps gibt es viele. Aus dem Grund stellen wir euch die aus unserer Sicht besten Haushaltsbuch Apps vor.

wallet-budgetplaner

Wallet

Gründung: 2016
Nutzerzahl: n.a.
App Store*: 4,5/5,0
Play Store:* 4,5/5,0
Website: web.budgetbakers.de

Die App verfügt über alle gängigen Funktionen, die du von einer Haushaltsbuch-App erwarten würdest. Du kannst Statistiken abfragen, Zahlungen planen, Budgets verfolgen und finanzielle Ziele festlegen.

Die Haushaltsbuch-App ermöglicht dir auch eine Einkaufsliste zu erstellen und Kundenkarten zu verwalten.

Besonderheiten:

  • Ein- und Ausgaben werden übersichtlich dargestellt
  • Support für mehrere Währungen
  • Umfangreiche Verwaltung von Ausgaben mit Filteroptionen und Anhang
  • Erstellen von Einkaufslisten
  • Synchronisierung mit dem Bankkonto (Premium-Version)
monefy-finanzplaner

Monefy

Gründung: 2014
Nutzerzahl: n.a.
App Store*: 4,8/5,0
Play Store:* 4,6/5,0
Website: www.monefy.me

Die Monefy-App bietet eine nette Übersicht über die Ein- und Ausgaben mit Hilfe eines Kreisdiagramms und den dazugehörigen Kategorien.

Die Einstellung bei der Ein- und Ausgaben App von Monefy bietet dir einige nette Features an. Mit dem Budget Modus kannst du einen maximalen Budgetrahmen pro Monat wählen und darauf deine Ausgaben abstimmen.

Besonderheiten:

  • Intuitive und einfach zu bedienende Benutzeroberfläche
  • Support für mehrere Währungen (Premium-Version)
  • Keine Werbung in der App
  • Sichern und Exportieren von Daten mit nur einem Klick
  • Integrierter Taschenrechner

Rechnungen teilen leicht gemacht

Wir leben zwar mittlerweile in einer ‚Sharing Economy‘, aber Rechnungen unter Freunden aufzuteilen, kann regelmäßig zu peinlichen Situationen führen.

Klar, ein paar Runden in der Pizzeria auszugeben, ist kein großes Ding.

Aber Restaurantrechnungen, Lebensmittel für eine gemeinsame Kochaktion oder Benzin für den Kurztrip summieren sich schnell auf.

Wenn sich dabei jemand ungerecht behandelt fühlt, kann das zum Drama führen. Diese Ausgaben gerecht aufzuteilen, ist selbst mit Zettel und Stift oft eine krampfhafte Angelegenheit.

Zum Glück gibt es einige hilfreiche Apps, die euch die Rechnerei ersparen.

splitwise-logo

Splitwise

Gründung: 2011
Nutzerzahl: >1.000.000
App Store*: 4,4/5,0
Play Store:* 4,5/5,0
Website: www.splitwise.com

Splitwise ist ein kostenloses Tool, mit dem Freunde und Mitbewohner den Überblick über Rechnungen und andere geteilte Ausgaben behalten, damit jeder sein Geld zurückbekommt.

Dank der einfachen Oberfläche ist Splitwise eine solide Finanz-App, um Kosten innerhalb einer Gruppe zu teilen. Ärgerlich ist der Verzicht auf einen Währungsrechner in der kostenlosen Version.

Besonderheiten:

  • Ausgaben teilen, Schulden notieren
  • Gruppen und Freunde hinzufügen
  • Kategorisierung von Ausgaben
  • Schnelle CSV-Export möglich
  • Offline-Modus verfügbar
tricount-logo

Tricount

Gründung: 2015
Nutzerzahl: >500.000
App Store*: 4,8/5,0
Play Store:* 4,8/5,0
Website: www.tricount.com/de

In der Anwendung lassen sich Gruppenausgaben direkt auf dem Smartphone festhalten, selbst wenn du offline bist.

Alle Beteiligten bekommen dann ähnlich wie bei Doodle einen Link zugeschickt und können ihrerseits Einträge machen. Die App errechnet dann, wer was zahlen muss, sodass die Kosten ausgeglichen sind – und das in allen Währungen.

Besonderheiten:

  • Tricount auch als Web-App verfügbar
  • Mehrere Währungen möglich
  • Offline-Modus verfügbar
  • Export als CSV oder PDF Datei
  • Hinzufügen von Screenshots (Quittungen, etc.)

Die besten Finanz-Apps, die dir beim Sparen helfen

Du bist es leid, von Zahltag zu Zahltag zu leben?

Mit diesen Apps schaffst du es, dir zusätzlich etwas zur Seite zu legen.

Und das, teilweise ohne es zu merken.

peaks-logo

Peaks

Gründung: 2016
Nutzerzahl: n.a.
App Store*: 4,7/5,0
Play Store:* 4,5/5,0
Website: www.peaks.com

Bei Peaks kannst du schon mit kleinen Beträgen anfangen zu investieren – insgesamt auf vier verschiedene Weisen: Du hast die Möglichkeit, deine Kartenzahlungen aufzurunden und die Differenzbeträge zu investieren.

Die App setzt auf die psychologische Wirkung von Kartenzahlungen und optimiert so – für den Nutzer oft nicht bewusst – das eigene Sparverhalten.

Besonderheiten:

  • Aufrundung der Kartenzahlungen auf den nächsten Euro
  • 4 ETF-Portfolios mit unterschiedlichem Risikoprofil
  • Multiplikator-Funktion, um Wechselgeld zu vervielfachen
  • Die ersten 3 Monate kostenlos, danach bis 0,74% Kosten auf angelegtes Geld
  • Hoher Grad an Nachhaltigkeit bei den Investments
moneycontrol-logo

Money Control

Gründung: 2011
Nutzerzahl: >500.000
App Store*: 4,6/5,0
Play Store:* 4,5/5,0
Website: mobiware.de/moneycontrol

MoneyControl hilft dir dabei, einen Überblick über deine täglichen Einnahmen und Ausgaben zu bekommen und zu behalten.

Mit der App findest du heraus, wo zu viel Geld ausgegeben wurde und an welchen Stellen du noch sparen kannst.

Besonderheiten:

  • Money Control auch als Web-App verfügbar
  • Aktueller Finanzstatus auf der Startseite
  • Einfache Erfassung neuer Einnahmen & Ausgaben
  • Kategorisierung von Buchungen
  • Unterstützung zahlreicher Währungen
toogoodtogo-logo

TooGoodToGo

Gründung: 2015
Nutzerzahl: >1.000.000
App Store*: 4,9/5,0
Play Store:* 4,8/5,0
Website: www.toogoodtogo.de

1/3 aller Lebensmittel wird verschwendet. Die Auswirkungen auf unsere Umwelt sind fatal.

TooGoodToGo hat eine einfache App entwickelt, mit der du übriggebliebenes Essen in Restaurants, Hotels oder Supermärkten zu sehr niedrigen Preise kaufen kannst.

Du hilfst damit nicht nur der Umwelt, sondern auch deinen Finanzen.

Besonderheiten:

  • Einfach und schnell zu bedienen
  • Starkes Wachstum und gute geographische Abdeckung
  • Deutliche Einsparungen bei Lebensmittelkosten
  • Einfacher Beitrag zum Umweltschutz
  • Zahlung direkt über die App

Versicherungs-Apps

Deutsche lieben Versicherungen.

Du auch?

Sie können sinnvoll sein, aber auch zu einer großen Kostenfalle werden.

In den vergangenen Jahren wurden zahlreiche Apps entwickelt, die es uns erleichtern, einen Überblick über unsere Versicherungsverträge zu erhalten und Sparpotentiale zu identifizieren.

Das sind unsere Favoriten:

getsafe-logo

GetSafe

Gründung: 2015
Nutzerzahl: >90.000
App Store*: 4,9/5,0
Play Store:* 4,6/5,0
Website: www.hellogetsafe.de

Versicherungen komplett digitalisieren, um dem lästigen Papierkram und Chaos ein Ende zu setzen: das ist die Vision von GetSafe.

Über die Finanz App kannst du dich über Versicherungen informieren, Policen vergleichen, abschließen und auch wieder kündigen – zu 100 % digital.

Besonderheiten:

  • Einfacher Abschluss & Verwaltung von Versicherungen über die App
  • Sehr einfaches und modernes App Design
  • Deckt die wichtigsten Versicherungen ab
  • Keine Vertragsbindung, täglich kündbar
  • Sehr intelligenter Chatbot "Carla", der einen 24/7 Support gewährleistet
clark-logo

Clark

Gründung: 2015
Nutzerzahl: >200.000
App Store*: 4,3/5,0
Play Store:* 3,8/5,0
Website: www.clark.de

Clark hilft dir dabei deine Versicherungen einfach und bequem per App oder am Computer zu managen. 

Im Clark Versicherungscockpit erhältst du eine Übersicht über alle deine bestehenden Versicherungen sowie eine Einschätzung deiner gesamten Versicherungssituation.

Zusätzlich werden deine bestehenden Verträge  bewertet und mit Alternativprodukten von über 160 Versicherungsgesellschaften am Markt verglichen.

Besonderheiten:

  • Volle Übersicht über deine Versicherungen
  • Bewertung und Analyse existierender Verträge
  • Automatische Optimierungsvorschläge durch smarte Marktanalysen
  • Deckt alle wichtigen Versicherungsarten ab

Mobile-Banking

Endlich nicht mehr zur Sparkasse rennen oder lästige TAN-Verfahren nutzen.

Mobile-Banking ist gerade in Deutschland durch N26 groß geworden.

Das Prinzip ist simpel: Von der Überweisung, über den Abschluss von Versicherungsverträgen bis hin zur Geldanlage in ETFs – all das kannst du in Sekundenschnelle über eine App erledigen.

Tipp: Wenn dir Nachhaltigkeit am Herzen liegt, schau unbedingt bei der Tomorrow Bank vorbei. Das Unternehmen aus St. Pauli hat ein grünes N26-Pendant auf den Markt gebracht und investiert einen großen Teil der Umsätze in ökologische und humanitäre Projekte auf der ganzen Welt.

Hier der Überblick über die bekanntesten Mobile-Banking Anbieter in Deutschland:

revolut-logo

Revolut

Gründung: 2015
Nutzerzahl: >9.000.000
App Store*: 4,9/5,0
Play Store:* 4,7/5,0
Website: www.revolut.com/de

Revolut ist eines der bekanntesten und am schnellsten wachsenden Mobile-Banking Unternehmen der Welt.

Hier erhältst du als Kunde alles (bis auf Kredite), was du bei der Sparkasse auch bekommen würdest: nur per Smartphone.

Von Echtzeit-Überweisungen, über Versicherungen, bis hin zu Aktieninvestments.

Besonderheiten:

  • Kontoabschluss zu 100% digital innerhalb von 8 Minuten
  • Investments in Aktien, Kryptowerte und Rohstoffe
  • Versicherungsleistungen für Vielreisende
  • Echtzeit-Überweisungen unter Revolut Kunden
  • Attraktive Rabatte bei Partnerunternehmen (Co-Working Spaces, Lounge etc.)
n26-logo

N26

Gründung: 2013
Nutzerzahl: >5.000.000
App Store*: 4,8/5,0
Play Store:* 3,8/5,0
Website: www.n26.com/de

N26 ist die erste deutsche mobile Bank.

N26 kooperiert mit zahlreichen Partnerunternehmen, um ihren Kunden die besten Produkte zu bieten. Partner sind u.a. TransferWise (Fremdwährungsüberweisungen), WeltSparen (Sparen), Clark und Allianz (Versicherungen) und auxmoney (Verbraucherkredit).

Heute zählt N26 zu den am schnellsten wachsenden Banken in Europa.

Besonderheiten:

  • Kontoeröffnung ist vollständig digital
  • N26 "Spaces" erlauben es dir, viele Sparziele zu definieren
  • Zahlreiche Partnerangebote für Vielreisende und "Digitale Nomaden"
  • Echtzeit-Überweisungen unter N26 Kunden
  • Kredite bis zu 25.000€, direkt über die App beantragen
tomorrow-bank-logo

Tomorrow Bank

Gründung: 2017
Nutzerzahl: >40.000
App Store*: 4,9/5,0
Play Store:* 4,2/5,0
Website: www.tomorrow.de

Ähnlich wie N26 und Revolut bietet Tomorrow seinen Kunden ein kostenloses Girokonto (aktuell aber mit deutlich weniger Funktionen als bei der Konkurrenz).

Das Besondere an der mobilen Bank ist der Faktor Nachhaltigkeit. Tomorrow finanziert über die Gebühren für Kartenzahlungen sowie das Premium-Konto ökologische und humanitäre Projekte auf der ganzen Welt.

Besonderheiten:

  • Unterstützung nachhaltiger Projekte über Gebühren und Premium-Kosten
  • Kategorisierung von Einnahmen und Ausgaben
  • Konto mit CO2-Ausgleich für 15€ pro Monat
  • Einfaches Sparen über Tomorrow "Pockets"

Jetzt bist du an der Reihe.

Das waren meine beliebtesten Finanz-Apps. Ich hoffe, der Artikel hat dir gefallen!

Ich würde jetzt gerne von dir wissen:

  • Hast du schon mal die ein oder andere App genutzt?
  • Welche weiteren Apps würdest du anderen empfehlen?

Lass es mich in einem kurzen Kommentar hier unten wissen.

beste-finanz-apps-hero

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.