Die 15 besten Finanz-Apps im Vergleich (2020)

Carlos | September 2020 | 5 Minuten

beste-finanz-apps-2020-übersicht-hero

Kennst du den Spruch „Am Ende des Geldes immer noch zu viel Monat übrig“? Ich versichere dir: Über 50% der Deutschen kommen mindestens zweimal im Jahr in diese Situation.

Daher wird es Zeit für ein Umdenken.

Es gibt nämlich nicht nur Shopping-Apps, sondern auch Finanz-Apps, die dir dabei helfen, deine Finanzen unter Kontrolle zu halten. Diese kannst du ganz bequem über deinen App-Store (oder Play Store) auf dein iPhone (oder Android Phone) downloaden.

Das Ökosystem an Finanz-Apps ist so riesig, dass wir uns dachten: Eine Infografik muss her!

Here you go…

beste-finanzapps-2020-übersicht
Falls dir noch mehr Apps einfallen: Ab in die Kommentare damit!

Wir haben uns im Artikel auf die folgenden sechs Kategorien beschränkt:

  1. Finanz-Apps für den besseren Überblick (Finanzmanager)
  2. Haushaltsbuch Apps
  3. Rechnungen teilen
  4. Finanz-Apps, die dir beim Sparen helfen
  5. Versicherungs-Apps
  6. Mobile Banking

Lass uns loslegen.

Die besten Finanz-Apps für den besseren Überblick

Budgetplanung ist das A und O, wenn du deine Finanzen in den Griff und deinen Kopf frei für andere Dinge bekommen möchtest.

Das weißt du wahrscheinlich schon, aber der schwerste Teil ist bekanntlich die Umsetzung.

Für den Einstieg empfehlen wir die folgenden Finanz-Apps.

Viele davon sind so einfach zu bedienen, dass du irgendwann gar nicht mehr merkst, dass du sie gerade nutzt.

Sie werden dir dabei helfen, vorausschauend zu planen, Kosten und Komplikationen bei versäumten Zahlungen zu vermeiden und zu erkennen, an welchen Stellen du noch Geld sparen kannst.

finanzguru-logo

Finanzguru

Gründung: 2015
Nutzerzahl: >450.000
App Store*: 4,7/5,0
Play Store:* 4,6/5,0
Website: www.finanzguru.de

Die Finanz-App Finanzguru hilft Menschen dabei, den Überblick über deine Bankkonten und Verträge zu behalten. Durch die Anbindung externer Konten entsteht eine umfassende Übersicht über deine Finanzen.

Zusätzlich erkennt Finanzguru zukünftige Auszahlungen und verhindert somit böse Überraschungen.

Besonderheiten:

outbank-logo

Outbank

Gründung: 2003
Nutzerzahl: >150.000
App Store*: 4,6/5,0
Play Store:* 4,4/5,0
Website: www.outbankapp.com

Die Banking-App Outbank gehört dank ihrer intuitiven UI und der reichen Ausstattung zu den beliebtesten Anwendungen auf dem Markt. Besonders die Möglichkeit, sensible Bankdaten per Knopfdruck sicher in die App zu laden, machen die App zu einer optimalen Wahl für Nutzer. 

Besonderheiten:

treefin-logo

treefin

Gründung: 2014
Nutzerzahl: >50.000
App Store*: 4,3/5,0
Play Store:* 4,0/5,0
Website: www.treefin.com

Ähnlich wie bei Finanzguru kannst du mit treefin alle deine Konten zusammenfassen und dein Budget kontrollieren.

Im Gegensatz zu Finanzguru gibt es treefin auch als Web-App. Das ist ganz praktisch, wenn das Handy gerade woanders liegt.

Besonderheiten:

Die besten Haushaltsbuch Apps

Einen Überblick über deine Finanzen zu haben, ist extrem wichtig.

Ich nutze dafür seit einigen Jahren ein Haushaltsbuch.

In der Vergangenheit wurde meistens ein Heft mit Einnahmen und Ausgaben geführt – heute nutzen Menschen jedoch spezielle Finanz-Apps.

Apps gibt es viele. Aus dem Grund stellen wir euch die aus unserer Sicht besten Haushaltsbuch Apps vor.

wallet-budgetplaner

Wallet

Gründung: 2016
Nutzerzahl: n.a.
App Store*: 4,5/5,0
Play Store:* 4,5/5,0
Website: web.budgetbakers.de

Die App hat alle gängigen Features, die du von einer Haushaltsbuch-App erwarten kannst. Von Statistiken bis hin zur Verfolgung von Budgets.

Mit der Haushaltsbuch-App kannst du sogar Einkaufslisten erstellen und Kundenkarten (z.B. Payback) verwalten.

Besonderheiten:

monefy-finanzplaner

Monefy

Gründung: 2014
Nutzerzahl: n.a.
App Store*: 4,8/5,0
Play Store:* 4,6/5,0
Website: www.monefy.me

Die Monefy-App bietet eine nette Übersicht über die Ein- und Ausgaben und erlaubt es dir sogar, diese zu kategorisieren.

Zudem kannst du ein monatliches Budget erstellen und deine Ausgaben danach ausrichten.

Besonderheiten:

Rechnungen teilen leicht gemacht

Rechnungen unter Freunden aufzuteilen, kann regelmäßig zu Konflikten führen.

Klar, ein paar Runden in der Mensa auszugeben, kostet nicht die Welt.

Aber Restaurantrechnungen, Lebensmittel für eine gemeinsame Kochaktion oder Benzin für den Kurztrip nach Sylt summieren sich schnell auf.

Diese Ausgaben gerecht aufzuteilen, ist selbst mit Zettel und Stift oft eine sehr komplizierte Sache.

Zum Glück gibt es einige hilfreiche Apps, die euch dabei helfen.

splitwise-logo

Splitwise

Gründung: 2011
Nutzerzahl: >1.000.000
App Store*: 4,4/5,0
Play Store:* 4,5/5,0
Website: www.splitwise.com

Splitwise ist eine gratis App, mit dem du mit deinen Freunden oder Mitbewohner offene Rechnung ganz bequem aufteilen kannst.

Dank der einfachen Oberfläche ist Splitwise eine ausgezeichnete Finanz-App, um Kosten innerhalb einer Gruppe zu teilen.

Besonderheiten:

tricount-logo

Tricount

Gründung: 2015
Nutzerzahl: >500.000
App Store*: 4,8/5,0
Play Store:* 4,8/5,0
Website: www.tricount.com/de

In der App kannst du Ausgaben direkt auf dem Smartphone festhalten, selbst wenn du offline bist.

Alle Beteiligten bekommen dann einen Link zugeschickt und können ihrerseits Einträge machen. Die App errechnet dann den Saldo und wer was zahlen muss, sodass die Kosten ausgeglichen sind.

Besonderheiten:

Die besten Finanz-Apps, die dir beim Sparen helfen

Du bist es leid, von Zahltag zu Zahltag zu leben?

Mit diesen Apps schaffst du es, dir zusätzlich etwas zur Seite zu legen.

Und das, teilweise ohne es zu merken.

peaks-logo

Peaks

Gründung: 2016
Nutzerzahl: n.a.
App Store*: 4,7/5,0
Play Store:* 4,5/5,0
Website: www.peaks.com

Bei Peaks kannst du schon mit kleinen Beträgen anfangen zu investieren – insgesamt auf vier verschiedene Weisen: Du hast die Möglichkeit, deine Kartenzahlungen aufzurunden und die Differenzbeträge zu investieren.

Die App setzt auf die psychologische Wirkung von Kartenzahlungen und optimiert so – für den Nutzer oft nicht bewusst – das eigene Sparverhalten.

Besonderheiten:

moneycontrol-logo

Money Control

Gründung: 2011
Nutzerzahl: >500.000
App Store*: 4,6/5,0
Play Store:* 4,5/5,0
Website: mobiware.de/moneycontrol

Mit MoneyControl behältst du den Überblick über deine täglichen Einnahmen und Ausgaben.

Mit der App findest du heraus, wo zu viel Geld ausgegeben wurde und wo du noch Sparpotenziale hast.

Besonderheiten:

toogoodtogo-logo

TooGoodToGo

Gründung: 2015
Nutzerzahl: >1.000.000
App Store*: 4,9/5,0
Play Store:* 4,8/5,0
Website: www.toogoodtogo.de

1/3 aller Lebensmittel wird verschwendet. Die Auswirkungen auf unsere Umwelt sind fatal.

TooGoodToGo hat eine einfache App entwickelt, mit der du übriggebliebenes Essen in Restaurants, Hotels oder Supermärkten zu sehr niedrigen Preise kaufen kannst.

Du hilfst damit nicht nur der Umwelt, sondern auch deinen Finanzen.

Besonderheiten:

Versicherungs-Apps

Deutsche lieben Versicherungen.

Du auch?

Sie können sinnvoll sein, aber auch zu einer großen Kostenfalle werden.

In den vergangenen Jahren wurden zahlreiche Apps entwickelt, die es uns erleichtern, einen Überblick über unsere Versicherungsverträge zu erhalten und Sparpotentiale zu identifizieren.

Das sind unsere Favoriten:

getsafe-logo

GetSafe

Gründung: 2015
Nutzerzahl: >90.000
App Store*: 4,9/5,0
Play Store:* 4,6/5,0
Website: www.hellogetsafe.de

Über die Finanz App von GetSafe kannst du dich über Versicherungen informieren, Policen vergleichen, abschließen und auch wieder kündigen – und das zu 100% digital.

Besonderheiten:

clark-logo

Clark

Gründung: 2015
Nutzerzahl: >200.000
App Store*: 4,3/5,0
Play Store:* 3,8/5,0
Website: www.clark.de

Clark hilft dir dabei deine Versicherungen einfach und bequem per App oder am Computer zu managen. 

Zusätzlich erhältst du über die App eine Einschätzung über deine allgemeine Versicherungssituation. Außerdem werden deine aktuellen Policen mit über 160 weiteren verglichen, um die für dich günstige Versicherung zu finden.

Besonderheiten:

Mobile-Banking

Endlich nicht mehr zur Sparkasse rennen oder lästige TAN-Verfahren nutzen.

Mobile-Banking ist gerade in Deutschland durch N26 groß geworden.

Das Prinzip ist simpel: Von der Überweisung, über den Abschluss von Versicherungsverträgen bis hin zur Geldanlage in ETFs – all das kannst du in Sekundenschnelle über eine App erledigen.

Tipp: Wenn dir Nachhaltigkeit am Herzen liegt, schau unbedingt bei der Tomorrow Bank vorbei. Das Unternehmen aus St. Pauli hat ein grünes N26-Pendant auf den Markt gebracht und investiert einen großen Teil der Umsätze in ökologische und humanitäre Projekte auf der ganzen Welt.

Hier der Überblick über die bekanntesten Mobile-Banking Anbieter in Deutschland:

revolut-logo

Revolut

Gründung: 2015
Nutzerzahl: >9.000.000
App Store*: 4,9/5,0
Play Store:* 4,7/5,0
Website: www.revolut.com/de

Revolut ist eines der bekanntesten und am schnellsten wachsenden Mobile-Banking Unternehmen der Welt.

Von Echtzeit-Überweisungen, über Versicherungen, bis hin zu Aktieninvestments – hier erhältst du einfach alles. Die App hat sogar ein paar nette Features zur Optimierung deines Sparverhaltens.

Besonderheiten:

n26-logo

N26

Gründung: 2013
Nutzerzahl: >5.000.000
App Store*: 4,8/5,0
Play Store:* 3,8/5,0
Website: www.n26.com/de

N26 ist die erste deutsche mobile Bank.

N26 kooperiert mit zahlreichen Partnerunternehmen, um ihren Kunden die besten Produkte zu bieten. Partner sind u.a. TransferWise (Fremdwährungsüberweisungen), WeltSparen (Sparen) und auxmoney (Verbraucherkredit).

Die Hauptzielgruppe der Finanz-App sind digitale Nomaden und Freelancer.

Besonderheiten:

tomorrow-bank-logo

Tomorrow Bank

Gründung: 2017
Nutzerzahl: >40.000
App Store*: 4,9/5,0
Play Store:* 4,2/5,0
Website: www.tomorrow.de

Ähnlich wie N26 und Revolut bietet Tomorrow seinen Kunden ein kostenloses Girokonto (aktuell aber mit deutlich weniger Funktionen als bei der Konkurrenz).

Das Besondere an der mobilen Bank ist der Faktor Nachhaltigkeit. Tomorrow finanziert über die Gebühren für Kartenzahlungen sowie das Premium-Konto ökologische und humanitäre Projekte auf der ganzen Welt.

Besonderheiten:

Jetzt bist du an der Reihe.

Das waren meine 15 besten Finanz-Apps. Ich hoffe, der Artikel hat dir gefallen!

Ich würde jetzt gerne von dir wissen:

  • Hast du schon mal die ein oder andere App genutzt?
  • Welche weiteren Apps würdest du anderen empfehlen?

Lass es mich in einem kurzen Kommentar hier unten wissen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folge uns auf Social Media