Steuerbot App: Test, Meinung und Erfahrungen (2021)

Mit der Steuerbot App existiert eine weitere Steuer-App, die dir das Erstellen deiner Steuererklärung auf moderne Art und Weise erleichtert. Wir haben sie getestet.

carlos founder profil scaled e1610896322934

Carlos | | 4 Minuten

steuerbot-screen-home (1)
Du befindest dich hier:

Im Chat-Modus zur Steuererklärung. Das ist das Ziel der Steuerbot App. Im Test zeigen wir dir, wie sie funktioniert.

Alle Jahre wieder ist die Steuererklärung dran. Für viele Deutsche ist das Erstellen ihrer Steuererklärung eine absolute Qual. Zu wenig wissen wir hierzulande darüber, wie wir eine Steuererklärung so abgeben, dass sämtliche Potenziale genutzt werden.

Auch bei uns war das lange Zeit so. Fortbildungskosten, Fahrtkosten, Arztrechnung – diese ganzen Posten können unsere Steuerlast drastisch senken. Im Durchschnitt erhalten wir 1.027 Euro vom Finanzamt zurück – das ist viel Geld. Geld, das wir in den nächsten Urlaub oder in unsere Altersvorsorge investieren können.

Um Leuten den Umgang mit ihrer Steuererklärung zu vereinfachen, hat das Team rund um den Steuerbot eine einfache Steuer-App entwickelt, die uns sogar beim Testen ein Gefühl von Spaß vermittelt hat. Wie genau die Steuerbot-App funktioniert, erfährst du jetzt.

  Inhaltsverzeichnis

Wie funktioniert die Steuerbot App?

Nach dem Öffnen der App gelangst du direkt in den Chat-Modus. Du wirst zunächst nach dem Steuerjahr gefragt, für welches du deine Steuererklärung erstellen möchtest. Anschließend prüft Steuerbot anhand weniger Fragen, ob du deine Steuererklärung überhaupt machen kannst. Trifft eines der folgenden Punkte nicht auf dich zu, kannst du loslegen:

  • Einkünfte aus selbstständiger oder freiberuflicher Arbeit
  • Ausländische Einkünfte
  • Einkünfte aus einem Gewerbe, Vermietung oder Verpachtung
  • Landwirtschaft oder Forstwirtschaft
  • Sonstige Einkünfte (z.B. private Veräußerungsgeschäfte)

Deine Antworten kannst du mit einem einfachen Klick rückwirkend ändern – das Feature hat uns besonders beeindruckt. Für alle, die vor dem Start noch mehr Infos brauchen, bietet die Steuerbot-App weitere Hinweise zu Kosten, benötigten Dokumenten und den Ablauf.

steuerbot-test

Die Steuererklärung lässt sich über das Smartphone (iOS & Android), sowie über ein Tablet oder deinen Laptop erstellen. Wir haben für den Test ein iPhone und die Web-App genutzt. Im Vergleich zu einer Elster-Steuererklärung sind wir 14 Minuten schneller gewesen. Durch das Frage-Antwort-Format hatten wir nie das Gefühl überfordert zu sein.

Der Erstellungsprozess wirkt modern und flüssig, was den gesamten Ablauf (rein psychologisch) kurz erscheinen lässt. Bei offenen Fragen erhält man mit einem Klick auf das Informations-Symbol hilfreiche Hinweise.

Wer Angst davor hat, seine Abgabefrist zu verpassen, kann beruhigt sein. Steuerbot erinnert dich per Push-Benachrichtigung an die wichtigsten Fristen, Updates und neue Steuerjahre. Bezahlt wird erst nach Abgabe der Steuererklärung und wenn deine Erstattung über 100 Euro liegt. Erst dann fällt eine Pauschale von 29,95 Euro an. Somit ist Steuerbot im Vergleich zu Taxfix günstiger.

Vorausgefüllte Steuererklärung

Wer Zeit sparen will, erlaubt Steuerbot mit dieser Funktion, Steuerdaten beim Finanzamt abzurufen. Das führt dazu, dass einige Bescheide nicht mehr manuell eingetragen werden müssen. Das spart Zeit und reduziert Fehler.

Eine gute Steuer-App?

Ich bin heute schon großer Fan der Steuerbot-App, die bei uns im Test voll überzeugt hat. Zwar gehöre ich nicht zu den Nutzern, welche die App für die eigene Steuererklärung nutzen können – das ist aktuell auch nicht der Hauptfokus von Steuerbot.

Es geht gerade darum, Menschen die Steuererklärung zu vereinfachen, die über keine komplexen Vermögen oder Einkommensstrukturen verfügen. Dazu gehören über 95 Prozent der steuerpflichtigen Deutschen.

Der Aufbau als Chat-Bot ist genial. Dadurch hat man das Gefühl mit einem digitalen Steuerberater die eigene Steuererklärung zu erledigen. Es wird nichts ausgelassen und die Hinweise helfen dabei, bestimmte steuerliche Sachverhalte besser nachzuvollziehen.

Ich hatte nach dem Abschluss der fiktiven Steuererklärung das Gefühl viel dazu gelernt zu haben. Die Bildungsfunktion sollte demnach nicht außer Acht gelassen werden. Der Steuerbot App-Test war ein großer Erfolg.

steuerbot-interview-hero

Lies jetzt das Interview mit Steuerbot-CEO Jochen Schölling.

Wie steht es um die Sicherheit?

Datensicherheit wird bei Steuerbot groß geschrieben. Das Unternehmen hält sich strikt an die gesetzlichen Vorgaben der DSGVO. Sämtliche Daten werden verschlüsselt und anonymisiert übertragen. Die Steuererklärung wird über die offizielle Elster-Schnittstelle an das für dich zuständige Finanzamt übermittelt.

Die Server, auf denen deine Daten gespeichert werden, sind in Deutschland. Sämtliche Daten aus deiner Steuererklärung werden über einen Zeitraum von 5 Jahren im Rahmen der gesetzlichen Aufbewahrungspflicht gespeichert.

Unsere Bewertung

4,9/5

4.9/5
Bedienung 99%
Funktionsumfang 97%
Sicherheit 100%
Eignung für Steuererklärung 98%

Steuerbot im Test - FAQ

Prinzipiell ja, es sei denn deine Steuererstattung liegt über 100 Euro. Dann fällt eine Pauschale von 29,95 Euro an. Der gesamte Prozess bis zur Abgabe ist hingegen kostenlos.

Nein. Du kannst die App jedoch bis zur Abgabe der Steuerklärung nutzen und in Echtzeit eine Schätzung über deine Steuererstattung erhalten, ohne die Steuererklärung abzuschicken.

Nein. Bei Fragen erhältst du zwar über die Hinweise viele wichtige Informationen – ein Steuerberater bietet jedoch einen weitaus umfangreicheren Service.

Bei komplexen Sachverhalten erhältst du von der App eine Benachrichtigung. Das passiert direkt nach dem ersten Start, damit du nicht zu viel Zeit investierst.

  • Selbstständige & Freiberufler
  • Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung
  • Einkünfte aus Forst- und Landwirtschaft
  • Auslandseinkünfte während des Aufenthalts in Deutschland (ausgenommen: Zinsen und Divenden, nachlaufender Arbeitslohn für frühere Tätigkeiten im Ausland sowie V+V/L+F aus EU/EWR sind unterstützt)

BEYOND SAVING

Guides & TESTS

Website Design by Felicis Design 🤍