NURI (Bitwala) im Test: Kosten und Erfahrungen (08/2021)

Mit der NURI App erhält der deutsche Markt eine neue NEO-Bank, die ein modernes Girokonto mit der Kryptowelt vereinen möchte.

carlos founder profil scaled e1610896322934

Carlos | | 6 Minuten

nuri-app-test
Du befindest dich hier:

Nuri kombiniert klassisches Banking mit Kryptowährungen. Ob das gut geht, haben wir für euch getestet.

Im Mai 2021 war es so weit – Bitwala wagt einen radikalen Relaunch und heißt seit dem Nuri. Auf die Namensänderung folgte auch ein komplett anderes Design. Mit Kristina Walcker-Mayer hat das Berliner Fintech zudem Anfang des Jahres einen inspirierenden CEO gewonnen, mit dem der Umschwung gelingen soll.

Nuri vereint zwei Welten – das klassische Banking und eine moderne Krypto Börse und Wallet. Ziel ist es, modernes Banking einfach und gerade Einsteigern zugänglich zu machen.

Ob das funktioniert und welche Funktionen die Banking App bietet, haben wir auf den Prüfstand gestellt. Los geht’s mit dem Nuri (ex-Bitwala) Test.

  Inhaltsverzeichnis

Wie eröffnet man ein Nuri Konto?

Bevor du dein Konto eröffnest, solltest du gewährleisten, dass du folgende Voraussetzungen erfüllst:

  • Volljährigkeit (mind. 18 Jahre)
  • Europäische Staatsbürgerschaft
  • Adressnachweis und gültiges Ausweisdokument

Du kannst dein Nuri Konto bequem per Web App oder mobil eröffnen. Der Identifikationsprozess läuft über den Partner IDnow. Im Test konnten wir das Konto innerhalb von 16 Minuten (inkl. Wartezeit) eröffnen.

Nach der Identifizierung kannst du dein Konto umgehend nutzen, innerhalb weniger Tage erreicht dich auch deine VISA-Debitkarte.

Wie funktioniert die Nuri App?

Zunächst einmal ist Nuri ein klassisches Bankkonto. Du erhältst ein deutsches Konto mit IBAN, kannst SEPA-Überweisungen durchführen, Daueraufträge einstellen, internationale Zahlungen tätigen und mit der kostenlosen VISA-Debitkarte so oft wie du willst Bargeld abheben. 

Nuri setzt hier auf ein sehr kreatives Kartendesign. Per App kannst du deine Kartenlimits anpassen, bei Bedarf deine VISA-Karte sperren und entsperren oder deine PIN ändern. Außerdem kann Nuri auch per Web App genutzt werden.

Sämtliche Buchungen werden kategorisiert, eine Haushaltsbuch-Funktion wie bei N26, Revolut oder C24 haben wir im Test hingegen vermisst. Generell fehlen der App noch viele Features, die andere Banking Apps so beliebt macht.

Nichtsdestotrotz bietet auch Nuri ein Alleinstellungsmerkmal. Nutzer können über die App direkt in Bitcoin oder Ethereum investieren. Das geht entweder über den direkten Kauf der Kryptowährungen oder über das Bitcoin Ertragskonto, über das du deine Bitcoins gegen einen variablen Zinssatz (bis zu 5 Prozent) verleihen kannst.

Hier noch einmal die Zusammenfassung der wichtigsten Eckdaten:

  • Deutsche IBAN
  • SEPA-Überweisungen, Daueraufträge und kostenlose VISA-Debitkarte
  • Unbegrenzt kostenlose Bargeldabhebungen (max. 10.000 Euro pro Monat)
  • Kryptohandel (direkt oder Ertragskonto)

Kontoeröffnung innerhalb weniger Minuten (per IDnow)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kryptowährungen und Ertragskonto

Wer unkompliziert in Bitcoin oder Ethereum investieren möchte, ist mit der Nuri App gut bedient. Im Test wurden die Transaktionen – unabhängig vom Zeitraum – schnell durchgeführt. Eine Bestätigung erhältst du innerhalb weniger Minuten per E-Mail. Wer sich noch unsicher ist, kann die Preisalarm-Funktion nutzen und erhält dann eine Mitteilung, sobald ein bestimmter Kurswert erreicht wurde.

Bei Kryptowährungen spielen Steuern eine wichtige Rolle. Viele Anleger unterschätzen die Relevanz für die Steuererklärung. Gewinne sind dann steuerpflichtig, wenn du deine Kryptowährungen weniger als ein Jahr hältst. Nuri sendet dir am Ende des Jahres einen kostenlosen Steuerreport zu, in dem du eine simple Zusammenfassung für deine Steuererklärung erhältst. Der Report wird in Kooperation mit Crypto Tax erstellt.

Eine Besonderheit von Nuri ist zudem das Bitcoin Ertragskonto. Das funktioniert folgendermaßen: Du verleihst deine Bitcoin, die du aktuell nicht benötigst, an den Bankpartner Celsius Network, von dem du pro Jahr bis zu fünf Prozent Zinsen erhältst. 

Die Zinsen werden wöchentlich ausgezahlt und bieten eine interessante Alternative zum Tagesgeldkonto. Denk dran: Das Risiko ist hingegen wesentlich höher (dementsprechend auch die Rendite).

Wallet oder Vault:

Du kannst dich entscheiden, ob du deine Kryptowährungen über eine Wallet oder einen Vault verwalten möchtest. Die Nuri Wallets (auch Custody Wallets genannt) werden von der Solaris Digital Assets verwaltet.

Solltest du deine Sicherheitsschlüssen verlieren, kann Nuri diese für dich unkompliziert wiederherstellen. Bei Vaults liegt die Kontrolle hingegen zu 100 Prozent bei dir. Die Verwaltung ist demnach zwar sicherer – aber auch aufwendiger. 

Wir sehen aufgrund der umfangreichen Sicherheitsvorkehrungen keine wesentlichen Vor- oder Nachteile. Mehr Informationen findest du hier.

Gebühren und Limits

Die Kontoführung und die VISA-Debitkarte sind kostenlos. Nur beim Kryptohandel fallen pro Trade ein Prozent Transaktionsgebühren auf das Ordervolumen an. Bei einem Investment von 1.000 Euro also genau 10 Euro.

Du kannst so viele Überweisungen tätigen oder Daueraufträge einstellen, wie du möchtest. An dieser Stelle setzt dir Nuri keine Limits. Die Nuri Debitkarte hat folgende Ausgabenlimits, um deine Sicherheit zu gewährleisten*:

Tägliche Limits:

  • Online-Zahlungen: 1.500 €, kann bis zu 5.000 € erhöht werden
  • Offline-Zahlungen: 1.500 €, kann bis zu 3.000 € erhöht werden
  • Abhebung am Geldautomaten: 1.500 €

Monatliche Limits:

  • Online-Zahlungen: 10.000 €
  • Offline-Zahlungen: 10.000 €
  • Abhebung am Geldautomaten: 10.000 €

*Mehr Informationen findest du hier.

Sicherheit

Nuri ist Made in Germany und wird von der BaFin überwacht – damit gelten die höchsten Sicherheitsstandards, die auch sämtliche andere Finanzdienstleister erfüllen müssen.

Falls deine Karte mal verloren geht oder sie gestohlen wird, kannst du sie einfach über die App sperren lassen. Über die App kannst du dem Support direkt Bescheid geben, damit deine Karte geschlossen wird. Sobald der Prozess abgeschlossen wird, kannst du über die Karteneinstellungen eine neue VISA-Debitkarte beantragen.

Das Online-Banking ist per 3D-Secure Verfahren sowie eine biometrische Autorisierung geschützt.

Nuri (ex-Bitwala) Test: Unser Fazit

Nuri hat eine Banking App entwickelt, die über viel Potenzial verfügt. Leider fehlen der App viele grundlegenden Funktionen, die andere Wettbewerber bereits seit Jahren anbieten. Darunter fallen:

  • Integriertes Haushaltsbuch und Statistiken
  • Budgets setzen und verwalten
  • Unterkonten (analog zu N26, Revolut oder Vivid Money)
  • Multibanking (Anbindung externer Bankkonten)
  • Aktienhandel
  • Geldautomatensuche
  • Keine „echte“ Kreditkarte mit Verfügungsrahmen

Der Anbieter ist noch relativ neu auf dem Markt und hat viele Zukunftspläne, weshalb es sich hierbei nur um Feedback zu einer Momentaufnahme handelt. Für Menschen, die nur grundlegende Banking-Funktionen nutzen möchten und sich für den Einstieg in Kryptowährungen interessieren, ist Nuri eine interessante Option.

Seit einiger Zeit gibt es bei vielen Banken einen Umschwung hin zu kostenpflichtigen Girokonten, da ist ein Anbieter wie Nuri wesentlich attraktiver. Wir bleiben gespannt, was das Team für die kommende Zeit geplant hat. Mit den neun Millionen aus der Finanzierungsrunde im Juni 2021 sollte einiges an Updates möglich sein.

nuri

Unsere Bewertung

4,2/5

4.2/5
Bedienung 99%
Funktionsumfang 79%
Sicherheit 99%
Eignung als Banking App 85%

Häufige Fragen - FAQ

Ja, das Konto und die VISA-Debitkarte sind kostenlos. Beim Kryptohandel wird eine Gebühr von einem Prozent auf das Ordervolumen erhoben.

Hinter Nuri steht die Solarisbank, die über eine deutsche Banklizenz verfügt.

Ja, Nuri verfügt über eine Web App, über die du sämtliche Banking Funktionen aus der mobilen App nutzen kannst.

Du kannst deine Karte unmittelbar über die App sperren und dem Support eine Mitteilung senden. Nachdem deine Karte geschlossen wurde, kannst du über die Karteneinstellungen in der App eine neue beantragen.

Antwort von Nuri auf der Support Seite:

„Neue virtuelle Währungen und dazugehörige Wallets sind bereits in Planung. Leider können wir hierfür noch keinen Zeitplan nennen. Alle bevorstehenden Updates und zusätzlichen Erweiterungen werden in unserem Blog, unserem Newsletter und über Social Media Kanäle auf Twitter und Facebook kommuniziert.“ Nuri Team

BEYOND SAVING

Guides & TESTS

Website Design by Felicis Design 🤍